Direktes Immobilien Invest oder REIT?

Gerade wenn man in den heutigen Zeiten noch ein gewisses Guthaben auf dem Konto liegen hat, sollte man sich überlegen was man damit vor hat. Durch die Inflation wird das Geld von Monat zu Monat und von Jahr zu Jahr immer weniger wert sein. Wenn man das gesparte Geld also einfach liegen lässt, kann es sein, dass man sich in vielen Jahren nicht mehr viel davon leisten kann. Anstatt das Geld auf dem Konto liegen zu lassen und der Inflation auszusetzen, kann man in andere Dinge investieren und dazu die Aussicht zu haben, dass es unter Umständen sogar noch mehr wird.

Was ist REIT (Real Estate Investment Trust)

Bei einem REIT handelt es sich um Real Estate Investment Trust. Übersetzt ist ein Reit eine Investition in Immobilien die man auf Basis von börsengehandelten Aktien vornimmt. Man kann hier also in Unternehmen investieren die in dieser Branche tätig sind und von denen man ausgeht, dass diese in den kommenden Monaten und Jahren einen hohen Gewinn auszahlen werden. REITs gibt es sehr viele auf dem Markt, sodass man sich hier nur herausfiltern muss, welche dieser wohl einer ist, der einen Gewinn ausgeben wird. Insgesamt kann man von den meisten REITs erwarten, dass diese eine positive Entwicklung nehmen und somit dazu beitragen, dass das eigene Portfolio erfolgreicher wird. REITs werden an den unterschiedlichsten Börsen gehandelt. Auch in Deutschland kann man so sein Geld über die Börse anlegen und hoffen, dass es so auf lange Sicht gesehen hier eine höhere Rendite gibt, als im Vergleich dazu, wenn man das Geld einfach auf dem Konto liegen lässt.

Was ist ein Reit ETF

Ein REIT ETF hat die gleiche Funktionsweise wie ein ETF bei dem man in Aktien investiert, doch geht das Geld hier nicht in Aktien direkt aus einem Aktienindex, sondern in Immobilien. Auch wenn man die Immobilie dann natürlich nicht besitzt, ist das ein guter Weg über Immobilien Geld anzulegen. Hier gibt es eine Übersicht über die besten REIT ETFs

REIT oder ein Investment in eine eigene Immobilie

Hier kommt es darauf an, welche Variante man bevorzugt. Einfacher ist es natürlich in ein REIT zu investieren, da man hier nur ein paar Klicks tätigen muss. Anders ist es, wenn man in eine Immobilie direkt investiert, dort fallen deutlich mehr Arbeiten an, die man auch einplanen muss. Der Gewinn über die eigene Immobilie ist sicherlich höher einzuschätzen, wobei hier aber auch noch deutlich mehr Arbeit reingesteckt werden muss.

Vorteile und Nachteile der beiden unterschiedlichen Varianten

Es gibt viele unterschiedliche Wege, um in Immobilien zu investieren. Wenn man sich dazu entschieden hat und nicht viel Arbeit dabei haben will, sollte man das Invest direkt in den Kauf einer Immobilie umgehen, auch wenn man hier die höchste Rendite erwarten kann. Auch bei einem REIT ETF kann man so ganz entspannt, Geld mit Immobilien verdienen. Man kann auch hier ohne eigenen Einsatz das Geld arbeiten lassen und hat eine indirekte Investition in Immobilien getätigt. Einige REIT EFTs haben in den letzten Jahren eine sehr gute Entwicklung genommen, und den Anlegern eine hohe Rendite zahlen können.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.